RRG/R2G

Demokratie Thüringen 2014
Begriff:
Demokratie kommt aus der griechischen Sprache und bedeutet „Herrschaft des (einfachen) Volkes“. Die antiken „Demokratien“ in Athen und Rom stellen Vorläufer der heutigen Demokratien dar und entstanden wie diese als Reaktion auf zu große Machfülle und Machtmissbrauch der Herrscher. Doch erst in der Aufklärung (17./18. Jahrhundert) formulierten Philosophen die wesentlichen Elemente einer modernen Demokratie: Gewaltentrennung, Grundrechte / Menschenrechte, Religionsfreiheit und Trennung von Kirche und Staat.
Tatsache LTW 2014 in Thüringen:
52,7% der wahlberechtigten Bürger haben gewählt!
47,3% haben keine! Meinung/Stimme abgegeben!
Die liberalen Parteien (Piraten, FDP u.a.) sind nicht beachtet worden!
Die Machthungrigen => in der CDU haben ein Problem!
Die „kleinen“ Parteien handeln!
Daraus ergibt sich in Thüringen eine extreme Polarisierung in „Links“ und „Konservativ“!
In Thüringen sind ca. 20% der Bürger rechts-national –extrem konservativ eingestellt!
Die rechtskonservativen erfahren großen Zulauf => können diese Bürger überhaupt nachdenken?
AFD =>Ableger der Tea-Party(USA)? +Zugang NPD +Zugang von z.Z. ca. 15% CDU Anhänger!
Das „Ich“- Bewusstsein/Handeln ist bei den thür. Bürgern sehr stark vertreten! Warum? Wo ist unser Gemeinschaftsdenken geblieben?

Warum leben „Wir“ nicht Demokratie?
Fakt ist die demokratische Institution ist der Landtag => nach entsprechenden Wählerwillen!
1. Entscheidung 05.12.2014 im Landtag  =>RRG!!
2. Alternative Neuwahl!  CDU+AFD???  => als „Dummenenfänger??für die Nationalen/Zurückgew.??“
Darum:
1. Ja! Zum Votum im Landtag!
2. Nein zu undemokratischen Handeln (CDU/AFD)!
3. Liberale Demokratie => Piratenpartei u.a. aktiv beteiligen !!
Bürgerdemokratie bedeutet nachdenken, aktiv mitwirken und leben! Nicht! Zerstören !!
RR/02.12.2014/KV Vorstand


Weitere Informationen