Die Wahl ist gelaufen

Christian Horn

Dirketkandidat Christian Horn

Die Bundestagswahl 2017 ist vorüber. Für die Piraten war es ein schlechtes Ergebnis mit weniger als 0,5 Prozent. Auch Südthüringen folgte diesem Trend. 744 Zweitstimmen reichten nur zu mageren 0,4 Prozent im Wahlkreis 196 Suhl – Schmalkalden-Meiningen – Hildburghausen – Sonneberg.

Immerhin erreichte Direktkandidat Christian Horn bei seiner ersten Wahlteilnahme mit 1.176 Stimmen (0,7 %) ein etwas besseres Ergebnis. In seiner Heimatstadt Meiningen wählten ihn 162 Bürger und Bürgerinnen, was 1,4 Prozent bedeutet. „Zunächst bedanke ich mich bei meinen bzw. unseren Wählern und Wählerinnen für ihr Vertrauen. Der Wahlkampf war eine intensive und lehrreichte Zeit.“, erklärte Horn. „Außerdem gratuliere ich Mark Hauptmann, der das Direktmandat für den Wahlkreis 196 geholt hat, und Mitbewerber Gerald Ullrich, welcher über die FDP-Landesliste als zweiter Südthüringer in den Bundestag einzieht.“

Die Piraten Thüringen werden sich nach dieser Wahl sammeln müssen und überlegen, wie sie sich in Zukunft aufstellen. Der Landespartei am 4. November im Erfurter Café-B bietet hier eine Möglichkeit.


Weitere Informationen