Piraten wählen Direktkandidat für die Landtagswahl

Christian Horn wählt Piraten

Christian Horn

Christian Horn war schon bei der Bundestagswahl 2017 der Direktkandidat für die Piraten

Die Piratenpartei will am 21. März in der Meininger Gaststätte „Am Marktwässerle“ (Anton-Ulrich-Straße 47), um 18.00 Uhr, ihren Direktkandidaten zur Landtagswahl 2019 des Wahlkreises 12 wählen. An diesem Abend wird ein geeigneter Kandidat für die Erststimme im südlichen Teil des Landkreises in der Umgebung um Meiningen nominiert. Der Aufstellungsversammlung können neben Parteimitgliedern auch interessierte Bürger beiwohnen.
Die Piraten stehen für den Ausbau von Bürgerbeteiligung sowie Basisdemokratie, etwa durch niedrigere Hürden bei Volksbegehren und Volksentscheiden. Weitere wichtige Anliegen der Piraten sind der Umgang mit den Daten der Bürger und Bürgerinnen, ein liberales Polizeiaufgabengesetz sowie ein gut ausgestattetes Bildungssystem. Die Diskussion um die Zukunft des öffentlichen Nahverkehr zeigt, dass die sozialliberale Partei nichts an ihrer Aktualität eingebüßt hat. „Ebenso fordern wir mehr Investitionen in die Infrastruktur des südlichen Thüringens und den Abbau von Barrieren für die Bürger. Gelebte Demokratie, die sich die Piratenpartei auf die Fahnen geschrieben hat, lebt vom Mitmachen.“, erklärt der Vorsitzendes des Kreisverbandes Schmalkalden-Meiningen Christian Horn aus Meiningen, welcher auf ebenso auf der Liste der Thüringer Piraten kandidiert. Nach Einreichung des Wahlvorschlages benötigen die Piraten als Neulinge für das Land noch zahlreiche Unterstützungsunterschriften, damit auch außerhalb des etablierten Parteienspektrums eine Kandidatur möglich ist. Die Bevölkerung wird daher zur Hilfe aufgerufen, diese Hürde zu überwinden und so eine lebendige Demokratie zu fördern.


Weitere Informationen